Aktuelle Klimathemen: Politik und Gesellschaft – Bürgerrat Klima, Kinder, Zukunft

Titelbild: youtube Bürgerrat Klima

Für uns im Naturpark ist der Umweltschutz ein Beitrag zum Klimaschutz:
Genetische Vielfalt der Arten hilft uns bei der Anpassung an unvermeidbare klimatische Veränderungen, unsere Ökosysteme wie Moore, Grünland, Wälder, Knicks und Äcker helfen uns durch Wasser – und Stoffspeicherung sowie durch Atmung und Sauerstoffproduktion sogar dabei die Veränderungen zu mindern; diese Funktionen gilt es zu erhalten und zu fördern!

Heute hat der Bügerrat Klima, der unsere gesamte bunte Gesellschaft und unterschiedlichen Schichten repräsentiert, seine Ergebnisse vorgestellt. Der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler sowie der Wissenschaftler im Weltklimarat Wolfgang Lucht sehen in den Empfehlungen „enorme“ politische Bedeutung und Verpflichtung endlich entsprechend der wissenschaftlichen Erkenntnisse zu handeln. Für sein freiwilliges Engagement verdiene der Bürerrat unser aller Dank (Horst Köhler).

– Ab Minute 17:00 wird kurz auf den wissenschaftlichen Hintergrund eingegangen, insgesamt sind die Beiträge der sehr unterschiedlichen vier Redner sehr hörenswert!

Pressekonferenz: Vorstellung der Ergenisse, Bürgerrat Klima

Auch viele Kinder sorgen sich um unsere Umwelt und die klimatischen Veränderungen. Sie betrachten mittlerweile ihre eigene Zukunft als gefährdet, weil die Option auf ein gesundes Leben an die natürlichen Ressourcen unserer Erde gekoppelt ist.

Natürliche Kreisläufe verändern sich zunehmend, was uns auch die aktuelle Witterung spüren lässt – Temperaturen, Niederschläge und Windereignisse der vergangenen vier Jahre machen uns das vermehrt auch in Schleswig-Holstein bewusst: Das eigentlich „gemäßigte Klima“ im Land zwischen den Meeren ändert sich immer öfter sehr kurzfristig und scheint z. T. weniger an Jahreszeiten, sondern eher an globale Luftströmungen gekoppelt zu sein.

Weltweit haben die fridays for future-Demonstrationen der Schulkinder auch Erwachsene aufgerüttelt.

Der Filmbeitrag in der arte-Mediathek „Kinder der Klimakrise“ stellt vier engagierte Schülerinnen vor und zeigt so unterschiedliche Facetten des menschlichen Einflusses auf das Klima wie die Plastikmüllproblematik in Indonesien, die Trockenheit im Senegal, den Pestizideinsatz in der indischen Landwirtschaft und den Ausstoß klimaschädlicher Stoffe von australischen Kraftwerken.

Der Mensch ist selbst Bestandteil der natürlichen Systeme und muss lernen, sich entsprechend zu verhalten.

Der Beitrag ist sehr sehenswert und das Engagement der Kinder eine Motivation für alle Älteren!

https://www.arte.tv/de/videos/097604-000-A/kinder-der-klimakrise/

arte-TV