Wir suchen dich

Wir suchen eine/n:

Mitarbeiter/in (m/w/d) als

Bildungsreferent für ökosystembasierte Klimaanpassung

Der Naturpark Westensee vereint die drei Bereiche der Nachhaltigkeit Ökologie, Ökonomie und Soziales und bietet dadurch großes Potential für Veränderungen zu mehr Klimafreundlichkeit. Wissensvermittlung und Kommunikation mit der Bevölkerung sind dafür essentiell und unabdingbar als Grundlage für einen Wandel.

Um die künftige gesellschaftliche Entwicklung zukunftsfähig, klimafreundlicher und gesünder zu gestalten und das wertvolle Landschaftsmosaik des Naturpark Westensee zu bewahren, setzt der Träger, der Naturpark Westensee – Obere Eider e.V., ein Projekt für ökosystembasierte Klimaanpassung auf.

Ökosystembasierte Klimaanpassung setzt auf stabile und intakte Ökosysteme als unverzichtbarer Teil einer gelingenden Anpassung an den Klimawandel. Von ökosystembasierten Ansätzen der Klimaanpassung profitiert nicht nur der Naturschutz, sondern z. B. auch die Land- und Forstwirtschaft, der Tourismus, die Kommunen und die Wasserwirtschaft. Naturbasierte Ansätze der Anpassung fördern die Biodiversität und tragen zu einem vorsorgenden Umgang mit den Ressourcen Boden und Wasser bei.

Die Bildungsarbeit soll für die jeweilige Zielgruppe fachlich und pädagogisch so ausgerichtet sein, dass die Themen verständlich, anschaulich und spannend aufbereitet werden. Im Vordergrund steht das „Entdeckende Lernen“ über das die Teilnehmer für bereits eingetretene Klimawandelphänomene sensibilisiert werden und den Wert, die Bedeutung und die Vielfalt ökosystembasierter Anpassungsmaßnahmen erkennen.

Dafür wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für das Team des Naturparks gesucht (vorbehaltlich der Bewilligung der Personalstelle durch das Landesamt). Angeboten wird eine zunächst bis einschließlich 31.Juli 2027 befristete Teilzeitstelle mit 24 Stunden/Woche. Eine Verlängerung ist angestrebt. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L bis entsprechend Entgeltgruppe 11.

Ihre Aufgaben und Zielgruppen sind:

Konzeption und Durchführung von

  • Workshops in Kindertagesstätten (KiTaS), an Grund- und weiterführenden Schulen.

Es wird eine enge Zusammenarbeit und ein kontinuierlicher Austausch mit den Lehrkräften angestrebt.

  • Wanderungen/Führungen mit KiTaS, Schulen, Vereinen, Kooperationspartnern des Naturparks und Erwachsenen im Naturparkgebiet.
  • Ausstellungen oder Informationsstände bei Kooperationspartnern des Naturparks, in Museen oder an touristisch besonders stark frequentierten Orten im Naturpark.

Fachliche Inhalte der o. g. Veranstaltungen sind schwerpunktmäßig:

Thema Boden:

  • Bodenentwicklung und Ausgangsgesteine / Zeitdimension einer Bodenentwicklung / Bodentypen / Humusgehalt / Bodenarten / Bodengefüge / Bodenwasserhaushalt / Puffer- und Filterwirkung des Bodens / Bodenlebewesen / Boden als Kulturgut / Gefährdungen des Schutzgutes Boden / Bodenschutz und Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel / Böden im Naturpark Westensee.

Thema Wasser:

Ökologische Bedeutung der Gewässer im Naturpark Westensee / interaktive Workshops an Still- und Fließgewässern / Qualitätsuntersuchungen von Wasser / dem Wasserkreislauf in der Natur auf die Spur kommen / Bedeutung des Wassers als Trinkwasser und in der Landwirtschaft / Wasserhaushalt verschiedener Ökosysteme / Grundwasser /-typen /-neubildung / -beschaffenheit / Versickerungsversuche / Klimaanpassungsmaßnahmen zum Schutz der Ressource Wasser.

Weitere Aufgaben:

  • Netzwerkarbeit mit bestehenden Kooperationspartnern und Ausbau weiterer Kontakte
  • Fachlicher Austausch und ggf. Unterstützung der Kollegen im Team der Geschäftsstelle (Umweltbildung und Ranger).
  • Verfassen von öffentlichkeitswirksamen Artikeln für die Homepage des Naturparks.
  • Zusammenarbeit und fachlicher Austausch mit Fachbehörden, Verbänden usw.

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Geowissenschaften, Geographie, Landschaftsökologie, Biologie, Agrar- oder Forstwissenschaften, sowie eine abgeschlossene Ausbildung (Studium) in Pädagogik.
  • Sehr gute Kenntnisse der Klimawandelprozesse und der Maßnahmen zur Klimaanpassung
  • Erfahrung mit Konzeption und Umsetzung von Projekten.
  • Erfahrung in Bildungsarbeit sowie mit Führungen von Gruppen und ansprechende (erfrischende) Umgangsformen mit sicherem Auftreten, besonders gegenüber Kindern und Jugendlichen
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten mit hohem Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft
  • Verständnis für unterschiedliche Ausgangslagen und Standpunkte der jeweiligen Kommunikationspartnerinnen und Partnern zum Thema Klimaanpassung je nach Hintergrund
  • Sichere Kenntnisse in Wort und Schrift sowie gängiger Büro-Software (zzt. Microsoft Office)
  • Termingerechte Mobilität im gesamten Naturpark mit eigenen Mitteln
  • Zeitliche Flexibilität für z.B. Sitzungsabende oder Wochenendveranstaltungen

Weiter wird erwartet:

  • Sicherer Umgang mit sozialen Medien und GIS-Anwendungen (ArcGIS oder QGIS o.a.)
  • Freude an der Gestaltung von Medien und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen mit Geländearbeit und „Geländegängigkeit“
  • Auslandserfahrung
  • Führerschein Klasse B und eigener PKW

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung für dieses spannende, vielfältige und sinnvolle Arbeitsumfeld und auf die baldige Verstärkung unseres Teams im Naturpark Westensee  im Herzen Schleswig-Holsteins!

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden BewerberInnen mit Schwerbehinderung nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben vorrangig berücksichtigt. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 24.06.24 mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, ggf. Arbeitszeugnisse in einer Datei) per E-Mail an langer@nwoe.de, bzw. an Ikert@nwoe.de.