Naturparkwanderweg

Die Umsetzung eines Wanderwegs, der die vier Naturparke Schlei, Hüttener Berge, Westensee und Aukrug miteinander verbindet, geht auf eine Anregung des Kreises Rendsburg-Eckernförde zu einem gemeinsamen Projekt zurück.

Der Wanderweg verläuft von Maasholm im Naturpark Schlei durch den Naturpark Hüttener Berge bis nach Borgstedt. Von dort geht es entlang des Nord-Ostsee-Kanals in Richtung Osten. Mit der Kanalfähre bei Landwehr gelangt man dann in den Naturpark Westensee. Die Durchquerung des Naturparks Aukrug südlich von Nortorf schließt dann bei Brokstedt die insgesamt 160 km lange Strecke ab.

Durch den Naturpark Westensee verläuft der Naturparkwanderweg über rund 35 km.
Unmittelbar am Nord-Ostsee-Kanal beginnt die Route in der Naturparkgemeinde Quarnbek. Von dort aus verläuft sie über Achterwehr und Felde nach Westensee. Direkt am Ortseingang hat man von der Badestelle aus einen wunderbaren Blick über den See. Zum Einkehren empfehlen sich das Gasthaus am See oder das Café Zeit im alten Ortskern mit einer schmackhaften Auswahl an Kuchen und Torten.
Zwischen Wäldern und Feldern geht es weiter nach Groß Vollstedt. Anschließend verläuft der Weg in unmittelbarer Nähe zu den Seen Pohlsee, Brahmsee und Wardersee in die Ortschaft Warder. Absolutes Highlight ist hier der beliebte Tierpark Arche Warder mit vielen alten Haustierrassen, der über das gesamte Jahr ein buntes Programm für Groß und Klein zu bieten hat.
Weiter geht es westlich in Richtung des Naturpark Aukrug.

Ortschaften: Landwehr, Achterwehr, Felde, Westensee, Groß Vollstedt, Blocksdorf, Warder, Alt-Mühlendorf, Bokel
Strecke: ca. 35km

Die Beschilderung im Naturpark Westensee mit dem Wanderwegssymbol ist seit 2020 abgeschlossen.

Die Informationstafeln sind über den gesamten Routenverlauf verteilt und wurden an sieben Standorten entlang des Weges in Landwehr, Felde, Westensee, Emkendorf (Parkplatz Hopfenkrug), Blocksdorf, Warder am Tierpark und in Bokel aufgestellt.


Zehn Thementafeln zu besonders interessanten Punkten wie z.B. der alten Eiderschleuse, den Gütern am Westensee, der Läkeburg, dem Magerrasen oder der Bokeler Au sind entlang der Strecke aufgestellt worden, um auf die Besonderheiten aufmerksam zu machen.


Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden des Wanderwegs auf neuen und auf alten Routen; sehr empfehlenswert ist der Naturparkwanderweg auch für Fahrradtouren!

Redder im Herbst (Foto: G. Aschenbach)